ERLEBNIS TRAUN


Die Traun ist ein Fluss mit vielen unterschiedlichen Abschnitten, der landschaftlich schönste Teilbereich ist wahrscheinlich der Traunfall im Ortsgebiet Roitham. Das smaragdgrüne Wasser, die durch Jahrhunderte ausgespülten Felsen sowohl ober als auch unter Wasser, der große Fischreichtum mit Forellen, Barben, Äschen, Barsche, Hechte und nicht zu vergessen eine Flut von Signalkrebsen bieten eine Landschaft, die man bestenfalls aus einem Märchenbuch kennt.

Wassertiefen bis maximal 18 Meter und Sichweiten von 3 bis max. 10 Meter, durchtauchbare Höhlen und Tunnel, alte Brunnhäuser und Straßen aus der Zeit der Salzschifffahrt erlauben abwechslungsreiche Tauchgänge.

In früheren Zeiten war die Traun der Hauptverkehrsweg für die Salzschifffahrt, wo das "weiße Gold" von Hallstatt nach Stadl Paura gebracht wurde. Im Jahre 1922 errichtete die Papierfabrik Steyrermühl das Kraftwerk Siebenbrunn und die alte Geschichte der Traun verschwand unter Wasser. Lange Jahre blieb diese Geschichte durch die starke Verschmutzung der Traun verborgen. Dank moderner Kläranlagen hat die Traun heute eine hervorragende Wasserqualität und bietet dem Tauchsportler eine faszinierende Unterwasserwelt.

Wir betauchen folgende zwei Gebiete:

STAUBEREICH SIEBENBRUNN

Die faszinierende Unterwasserlandschaft der Traun bietet Euch ein Taucherlebnis der anderen Art. Jahrhunderte alte Strassen, die mit massiven Holzbalken und riesigen Steinquadern als Fachwerk erbaut wurden.

Alte Brunnhäuser, die man als Pumpstationen verwendete. Uralte Holz-Wehranlagen, die zur Regulierung dienten.

Riesige Felsen, die in der Traunschlucht Tunnel und Höhlen bilden. Der hohe Fischreichtum bestätigt die gute Wasserqualität. Nicht selten begegnet man Hechte, die über 120 cm lang sind.

Karpfen mit einem Gewicht von bis zu 20 kg und eine Menge anderer Fischarten. Als ideale Fotomodelle bieten sich auch die unzähligen Signalkrebse an.

TRAUNFALL CLASSIC

Eines der besten Tauchreviere in Österreich! Dieser Tauchspot ist für erfahrene Taucher mit einer guten körperliche Verfassung. Mit einer von uns zur Verfügung gestellten Spezialausrüstung (ein Atemregler, backplate, max. 4 kg Blei) wirst du ein einzigartiges Taucherlebnis erfahren. Ausgeschwemmte Felswände und verkeilte Baumstämme sind eindrucksvolle Zeugen für die gewaltige Kraft des Wassers.

Glasklares Wasser und eine geringe Strömung machen diesen Tauchgang zu einem absoluten Highlight. Die Stars des Tauchgangs sind aber die zahlreichen Forellen, Äschen, Saiblinge, Barsche, Signalkrebse und mit einigem Glück auch Huchen. An einer Stelle müssen seichtere Stromschnellen umgangen werden. Daher ist es notwendig, dass ein Guide die Gruppe von max. 4 Tauchern anführt um die Kletterei gefahrlos zu überwinden. Auch der Ausstieg ist etwas mühsam, aber der Tauchgang ist die Mühe wert.

Leider kann ein Tauchgang hier nicht immer durchgeführt werden. Bei Hochwasser wird ein Teil der Traun über die Wehre abgelassen und verschlechtert die Sichtbedingungen. Bei starkem Hochwasser verwandelt sich der ruhige Canyon in ein reissendes Wildwasser und Tauchen wäre hier lebensgefährlich.